JavaScript scheint in ihrem Browser deaktiviert zu sein

Ohne JavaScript werden einige wichtige Funktionen (wie Zahlung mit Paypal) dieses Shops nicht funktionieren. Hier finden sie eine Anleitung, wie sie JavaScript aktivieren können

.

Seidenstoff kaufen in der Schweiz

Für Europas Kaiser und Könige, für Kleriker und reiche Kaufleute war die Seide immer der Stoff, aus dem die Träume sind. Während man sich hierzulande selbst in wohlhabenden Häusern noch in vergleichsweise grobe Stoffe kleiden musste, hatte man in anderen Kulturen bereits die Herausforderung der Seidenproduktion gemeistert. Unvergleichlich fein muss der Stoff den Zeitgenossen damals vorgekommen sein, unvergleichlich angenehm zu tragen und aus fernen Welten stammend, die man sich kaum vorzustellen vermochte.

 

Stoff kaufen in der Schweiz

Seide hat Geschichte gemacht

Es ist faszinierend zu sehen, dass Seide bis heute, hunderte und aberhunderte Jahre später, nichts von ihrem Reiz und ihrer Mystik verloren hat. Nach wie vor gilt dieser Naturstoff als Inbegriff von Luxus und Qualität. (Mindestens) eine Seidenbluse oder einen Seidenschal im Schrank zu haben, ist ein Merkmal für eine gepflegte Garderobe, die keine Kompromisse eingeht. Vieles hat sich verändert, seit der begehrte Naturstoff mühsam über die Seidenstrasse aus dem Fernen Osten nach Europa transportiert worden ist. Das fängt bei der Herstellung an, geht über den Transport und den Preis bis zur Verarbeitung und Vermarktung weiter. Was jedoch immer gleich geblieben ist, ist die Liebe zur Seide und das einzigartige Tragegefühl, das sie vermittelt. Heute schwärmt die ganze Welt von diesem Stoff, nicht nur mehr das alte Europa. Auf unserem Kontinent sind derzeit die etwas wohlhabenderen Länder die Hauptkunden für Seide, mittendrin natürlich und vor allem die Eidgenossen. Assoziationen wie "Stoff kaufen Schweiz" wandeln sich dann ganz schnell zu "Seide kaufen Schweiz".

 

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Von den vielen guten Eigenschaften der Seide wird später noch die Rede sein. Zunächst aber soll nicht unerwähnt bleiben, dass dem Seidenstoff auch ein kleiner Makel anhängt – angeblich! Ehrlich währt am längsten, das gilt auch für Stoff kaufen Schweiz. Die Rede ist von der Pflege, die allgemein als schwierig angesehen wird. Vor allem bei hochwertigen und teuren Stücken trauen sich viele Menschen nicht, die gute Bluse, das teure Tuch selbst zu waschen. Man hat Angst, es könnte einlaufen, die Farbe könnte leiden oder gar die Passform. Also ab damit in die Reinigung, oder? In der Reinigung wird man natürlich mit Seide überhaupt nichts falsch machen. Aber es verteuert doch immens die Kosten, wenn nach jedem zweiten oder dritten Tragen schon wieder ein Reinigungsgang ansteht. Tatsächlich ist das in den allermeisten Fällen auch gar nicht nötig. Seide kann sehr wohl selbst waschen, wenn ein paar einfache Regeln beachtet werden. Der Naturstoff Seide sollte nur mit Feinwaschmitteln und bei niedriger Temperatur gewaschen werden - entweder wirklich mit der Hand oder im Handwaschprogramm der Waschmaschine. Schleudern ist tabu, auch im Trockner hat Seide nichts zu suchen. Tropfnass aufgehängt und noch leicht feucht gebügelt wird sich das gute Stück super frisch präsentieren und kann zurück in den Schrank - bis zum nächsten Mal. Weil man mit Seide aber eben auch viel falsch machen kann (falsches Waschmittel, zu hohe Temperaturen, Schleudergang oder Trockner) empfehlen viele Hersteller von vornherein die chemische Reinigung. Ganz schön clever! Das sichert natürlich auch gleichzeitig gegen Regressansprüche ab. Trotzdem, dem Spass am Stoff kaufen in der Schweiz tut es keinen Abbruch.

 

Hier knittert nichts

Also, selbst die vermeintlich schwierige Pflege spricht nicht wirklich gegen Seide. Doch was spricht denn nun eigentlich objektiv für sie? Da wäre zum einen ihre Festigkeit. Man muss nicht gleich einen Reisstest veranstalten, um zu sehen, dass hochwertige Seide es in diesem Punkt mit jedem anderen Naturstoff locker aufnehmen kann. Neben dem angenehmen Gefühl auf der Haut verleiht Seide auch die Gewissheit, gepflegt auszusehen. Das liegt an der Knitterarmut des Stoffes. Man vergleiche nur mit Leinen! Dafür musste die Industrie sogar einen eigenen Slogan entwickeln ("Leinen knittert edel") um die vielen Falten zu rechtfertigen, die man nach einem Mal Hinsetzen bereits in der Kleidung hatte. Seide ist zwar auch nicht völlig knitterfrei, aber es gehört einiges dazu, bis sich die ersten Fältchen zeigen.
Last but not least hat Seide die Fähigkeit, Temperaturen auszugleichen. Im Sommer trägt sie sich angenehm kühl, im Winter umhüllt sie mit sanfter Wärme. Nicht zuletzt deshalb wird Seide auch für Bettwaren verwendet und sorgt somit auch für eine gute Nachtruhe.

Sie haben Fragen?
Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang?
Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.
Zahlung
Unsere Zahlungsmöglichkeiten
Suche