JavaScript scheint in ihrem Browser deaktiviert zu sein

Ohne JavaScript werden einige wichtige Funktionen (wie Zahlung mit Paypal) dieses Shops nicht funktionieren. Hier finden sie eine Anleitung, wie sie JavaScript aktivieren können

.

Stoff online kaufen in der Schweiz

Seide bauscht. Seide knistert. Seide rauscht. Seide flüstert. Die Literaten dieser Welt werden nicht müde, den Effekt von Seide zu beschreiben. Dieser Naturstoff ist aber auch einfach zu eng mit Luxus und Lebensstil verwoben, als dass man ihn nicht erwähnen könnte, wenn es um rauschende Feste, um Salons und Soireen geht. Doch halt, etwas fällt hier auf. "Salons", "Soireen", sind das nicht Begriffe aus einer entschwundenen Ära, die es so ganz sicher nicht mehr gibt? Ja, sind es. Und trotzdem, die Seide ist geblieben und hat ihren Platz in der Welt der Mode, der Gesellschaft und der besonderen Anlässe behauptet. Mag sein, dass man heute eher in einem lässigen Shirt zu einer Rooftop-Party geht oder zum Businessdinner eine weisse Bluse unterm Blazer trägt – aber wenn das mit Stil geschieht, dann werden Shirt und Bluse garantiert aus Seide sein.

 

Stoff online kaufen in der Schweiz

Seide ist ein Synonym für Stil und Eleganz

Stil und Eleganz sind überall in Europa beheimatet, ganz sicher aber bei den Eidgenossen. Wer Stoff denkt, denkt Seide, wer Eidgenossen denkt, denkt Schweiz. Noch ein kleines, modernes Wort dazwischen gesetzt und schon man hat den Schlüssel dazu, wie heute Seide eingekauft wird. Stoff online Schweiz, so lautet dann die magische Formel. Denn natürlich hat auch der Seidenhandel längst das Internet für sich entdeckt. International agierende Händler kaufen Seidenstoffe aus aller Welt, lassen sie einfärben und geben sie dann an den Endverbraucher in vielen Ländern Europas wieder ab. Der Kreis aus Stoff, online, Schweiz wird so geschlossen.

Zum Seidenhandel gehört eine hohe Kompetenz. Selbst der Endverbraucher muss sich ja schon ein wenig auskennen, um unter den vielen unterschiedlichen Seidensorten die richtige für das eigene Projekt und den eigenen Geschmack herauszufinden. So gibt es Seiden, die eine ganz glatt und ebene Oberfläche aufweisen. Andere Seiden dagegen haben kleine Verdickungen im Stoff und werden dafür besonders geschätzt. Glänzende und matte Seide, schwere und leichte Seide, transparente und undurchsichtige Seide. Die Welt von Stoffe online Schweiz ist nicht ganz einfach zu durchschauen!

Aber in guten Onlineshops werden die unterschiedlichen Qualitäten zum Glück genau beschrieben. Auch die Frage, welche Seide sich wofür am besten eignet, wird dort in aller Regel geklärt. Das ist allerdings auch nötig. Aus einem duftigen, luftigen Chiffon sollte man keine Businessbluse schneidern. Aus einer dicken Naturseide hingegen oder einem schweren Satin wird nie wirklich ein zartes Wölkchen von einem Abendschal.

 

Pflege darf ruhig nass sein

Ein grosses Thema rund um die Seide ist auch immer ihre Pflege. Muss wirklich jedes Teil aus 100 Prozent Seide wirklich in die chemische Reinigung? Mag Seide denn so gar kein Wasser leiden? Wer genau hinschaut und Seidenstoffe online kauft, der wird auch dazu wertvolle Hinweise finden. Die meisten Kleidungsstücke aus Seide dürfen nämlich sehr wohl gewaschen werden; es gilt allerdings, ein paar strikte Regeln zu beachten. Heisses Wasser ist garantiert der Feind jeder Seide, selbst warmes Wasser kann oft schon zu viel sein. Also, Seide bitte immer kalt, respektive kühl waschen. Die Hände sollen dabei schliesslich auch nicht gerade abfrieren. Man kann die feinen Stücke gern im Handwaschbecken reinigen. Aber auch die Kaltwaschprogramme in modernen Waschmaschinen reinigen Seide unbedenklich. Als Reiniger kommen ausschliesslich Seidenwaschmittel zum Einsatz. Dann wird sorgfältig gespült und tropfnass aufgehängt. Blusen und Hemden bitte in Form zupfen und geduldig warten, bis sie noch ganz leicht feucht sind. Das ist der ideale Zeitpunkt, um Seidensachen zu bügeln. Auch dafür bitte nur die unterste Einstellung auf dem Bügeleisen verwenden. So gepflegt wird Seide lange Freude machen, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen.

Eine Ausnahme sind allerdings Krawatten. Sie gehören grundsätzlich in die Reinigung. Die Gefahr, dass sie beim Waschen ihr Form verlieren, ist einfach zu gross. Wenn aber mal einfach "nur" ein Fleck draufkommt, darf der gern vorsichtig mit einem feuchten Tuch behandelt werden. Das wird man der Krawatte nicht auf den Schlips treten.

Sie haben Fragen?
Fragen zu unseren Produkten oder zum Bestellvorgang?
Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.
Zahlung
Unsere Zahlungsmöglichkeiten
Suche